21. Jahrestagung der Eisenbahnsachverständigen

Die Tagung findet am 19. und 20. Februar 2019 in Fulda statt und steht im Zeichen des Paradigmenwechsels, der am Plenumstag in zwei Vortragsblöcken, "Perspektiven für den Schienenverkehr in Deutschland" und "Die Zulassungsreform im Kontext künftiger Anforderungen" aufgegriffen wird.

In einer Podiumsdiskussion am Nachmittag mit einer Keynote von Winfried Hermann, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg wird angesichts dieser Herausforderungen die Frage diskutiert: „Wo kommt der Sachverstand her?“.

Am zweiten Tag werden erneut drei Workshops zu den Themen „Ingenieurbau, Oberbau, Hochbau“, „Leit- und Sicherungstechnik, Elektrische Anlagen“ sowie „Fahrzeuge“ mit mehr als 20 Expertenvorträgen angeboten.

Die Veranstaltung findet in Kooperation des Eisenbahn-Bundesamtes, des Verbands Deutscher Eisenbahn-Ingenieure e.V. und der vpi-EBA statt.

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung erhalten Sie unter: www.eurailpress.de